lieder-hochdeutsch
Zurück

Hintergrundmusik: Wenn die Frühlingszeit kommt

Platt und Hochdeutsch - ein Dilemma?  Heimat und Mundart gehören zusammen, wie die schwarzen Balken und die weissen Felder unseres bergischen Fachwerks. Ich liebe den Klang des Lenkler Platts, die Treffsicherheit seiner Ausdrucksweise und das menschliche Miteinander zwischen den Leuten, wenn sie es sprechen. Aber jeder muss zugeben, dass es leider immer weniger gesprochen wird, und das Lesen eines Mundarttextes kann für den Ungeübten eine Tortur sein. Meine Theaterstücke auf der Bühne oder im Freilichtmuseum bieten da noch die beste Möglichkeit, die Mundart noch einmal in quasi-originaler Umgebung zu erfahren. (Bildershows können Sie unter  www.josef-kraemer1.magix.net  aufrufen)         Sie können sich sicher denken, dass viele Recherchen notwendig sind, bevor ein Theaterstück mit historischem Bezug fertig ist. Dann gibt es ein paar Vorstellungen-- und es verschwindet zunächst wieder in der Versenkung. Mehr Zuschauer wären daran interessiert, könnten sie den Text verstehen, denn die Handlung der Stücke geht auf wahre Begebenheiten zurück und bietet tiefe Einblicke in das Leben zu einer bestimmten Zeit in unserer Heimat. Die Schauspieler geben sich größte Mühe, die Vergangenheit wieder lebendig werden zu lassen, aber eben nur für die "Auserwählten", die es verstehen können. Das hat mich veranlasst, die Geschichten um einige historische Ereignisse, die ich bisher als Theatertexte verfasst habe,  in Erzählform als Buch zu gestalten - diesmal in Hochdeutsch. Damit möchte ich sie einem breiteren an Heimatgeschichte interessierten Publikum unter dem Titel:

Bergische Geschichte - vorwiegend heiter       näher bringen. Der eine oder andere wird dagegen halten, es fehle das Flair der mundartlichen Autentizität - trotzdem, es bleibt jede Menge Lokalkolorit und die Beschreibungen, die erzählenden Passagen und die Dialoge vermitteln Milieu, Lebensweise und Humor im "alten" Lindlar bzw. Bergischen.

Wenn Sie wollen, schreiben Sie mir eine Mail, wie Sie darüber denken!

jokraemer@mundart-jupp.de                                               

 

                        

Wenn die Frühlingszeit kommt

Wenn die Frühlingszeit kommt und der Sonnenschein lockt, 

wenn die Welt bunt in Blütenpracht winkt.

Mit den Vögeln im Wald und den Bächlein im Grund, 

um die Wette mein Liedchen erklingt. 

Wenn der Frühlingswind bläst kommt die fröhliche Zeit, 

wenn ich wand´re durch Wald und durch Feld,  

mach am Waldrand ich Rast fällt von mir Stress und Hast,  

danke Gott für die herrliche Welt.

Steig den Berg ich hinan auf dem Pfad durch den Tann, 

auf der Höh schau ins Tal ich zurück.   

Seh die Heimat dort unten, mein Bergisches Land    

und empfinde im Herz frohes Glück.

 

Wenn die Frühlingszeit kommt und der Sonnenschein lockt,

wenn die Welt bunt in Blütenpracht winkt,

dann erglüht auch mein Herz neu in Liebe zu dir

und vor Freude es hüpft und es springt.

Ringsumher ist mit Macht alles bunt und verjüngt

und erstrahlt hell in sonniger Pracht,

gehn wir dann Hand in Hand durch das blühende Land,

überall Glück und Freude uns lacht.

Gehn den Berg wir hinan auf dem Pfad.............

Der Autor hat neben den Mundartliedern auch ein Repertoire an Liedern in Hochdeutsch von lustig bis ernst. Das gute Abschneiden beim Chorliederwettbewerb des WDR4 mit dem Lied "Wär so gern bei dir" ist ein Zeichen, dass auch diese Texte und die Musik des Autors ankommen.

Lieder:  Der fröhliche Sänger / Du bist der Sonnenschein/  Du gehörst zu mir/  Ein neues Jahr/ Einst werden Blumen wieder blühen/ Frühlingszeit/  Glück musst du seh´n/ Lachen ist gesund/  Mehr als zuvor liebe ich dich/ Miteinander/ Singe wenn der Tag erwacht/ Traumreisen/ Und dann geht die Sonne auf/  Wandern / Wär so gern bei dir/ Warum?/ Weihnachtszeit/ Wenn der Weihnachtsmann kommt/ Wenn du bei mir wärst/ Wenn es schneit/ Wenn ich noch mal geboren würd´/ Wir drehen uns fröhlich im Kreise/

Hier einmal 2 Texte/ ein "Liebeslied" und ein "Problemlied"

Allein

Wenn du bei mir wärst, dann braucht ich nicht von dir zu träumen,

wenn du bei mir wärst, dann wär ich nicht so sehr allein.

Brauchte nicht so sinnlos schöne Stunden zu versäumen

und nicht ohne deine Nähe trostlos einsam sein.

Doch du bist so weit von mir, weiss nicht, wo du bist,

viele Meilen trennen uns,  mein Herz dich nicht vergisst.

Wenn du bei mir wärst, könnte ich zärtlich dich berühren,

wenn du bei mir wärst, hätte ich dich nicht nur im Sinn,

würde deine Küsse, deine Arme um mich spüren,

wie das immer ist, wenn ich mit dir zusammen bin.

Doch bald bist du wieder hier, mein Herz ist schon jetzt bei dir!

Wenn du bei mir bist, brauch´´ ich nicht mehr von dir zu träumen,

wenn du bei mir bist, dann sind wir zwei nicht mehr allein!

 

Miteinander

Wir sind Kinder einer Welt, Gott hat sie für uns bestellt,

dass wir für der Zukunft Zeit, zu bewahren sie bereit.

Können in ihr lachen, können in ihr weinen, können in ihr streiten, wir haben die Wahl.

Können in ihr helfen, können es auch lassen, können in ihr lieben und hassen.

So sind wir frei, was uns immer gefällt, nur unser Tun gestaltet die Welt,

es ist an uns: Frieden. Arbeit und Brot,  ob miteinander, ob Streit, ob Not.

Wir sind Kinder................

Dass auf dieser Erde, Menschen jeder Farbe Anerkennung finden, grad so, wie sie sind.

Sich die Hände reichen, stets in Freiheit leben, nur gemeinsam handeln und streben.

Dass wir verbannen Hass, Habgier und Macht, haben nur Streit und Kriege gebracht;

mit Kopf und Herz uns´re Aufgabe sehn, dann wir die Welt für alle schön!

Wir sind Kinder einer Welt, Gott hat sie für uns bestellt,

dass wir für der Zukunft Zeit, zu bewahren sie bereit!

Wird ausgebaut!!!!




Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!