freilichtbuehne
Zurück

Hintergrundmusik: Mehr als zuvor....

Freilichtbühne                                Josef Bosbach im Stück "E´epel un Wu´escht"

Dat Kamesol /  Geiz   ist kein guter Ratgeber; das kriegt der Bauer zu spüren, doch er kann froh sein, eine kluge "zweite Hälfte" zu haben.             

En Kuckuck un en Verken/  Wenn man an den Steuern sparen will, kann das teuer werden und man hat nachher einen Schwiegersohn, den man eigentlich nicht wollte. 

D´r Schullroth/  Für das Leben sollen wir lernen, dafür ist das lustige Geschehen geradezu ein Lehrstück.

Wenn Dollheit Ping wö´er/ Wie die Eifersucht zu Verwirrungen führt und den Briefträger in arge Bedrängnis

Fuhßdeck hinger dn U´eren/  Wie die kluge Bäuerin dem Bauern das Trinken abgewöhnt.

Neu für das Jahr 2006

Ming Höhner maachen "Tralala"   Bauernschwank  Wie ein paar Landstreicher das Leben auf dem Hof verändern können.  

 




Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!